Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Lieferungs- und Zahlungsbedingungen für den Produktverkauf an P&G Mitarbeiter & P&G Pensionäre in Deutschland

Stand: 01. Juli 2020

Procter & Gamble Service GmbH, Sulzbacher Straße 40, 65824 Schwalbach a. T.

1 Anbieterkennzeichnung

Anbieter im Rahmen dieser allgemeinen Lieferungs- und Zahlungsbedingungen ist die
Procter & Gamble Service GmbH

Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach am Taunus
Aufsichtsratsvorsitzender: Heinz-Joachim Schultner
Geschäftsführer: Janis Bauer, Bettina Buschhoff, Gabriele Hässig, Franz-Olaf Kallerhoff, Ivan Liron, Stefan Schamberg, Astrid Teckentrup, Matthias Weber

Sitz: Schwalbach am Taunus, Amtsgericht: Königstein im Taunus HRB 6593

(im Folgenden "Anbieter" bezeichnet).

Weitere Informationen zu den Kommunikationsdaten finden Sie in der Anbieterkennzeichnung (Impressum) auf Kontakt.

2 Geltungsbereich

Alle Lieferungen und Leistungen, erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachfolgenden allgemeinen Lieferungs- und Zahlungsbedingungen in der jeweils zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt der Anbieter nicht an, es sei denn der Anbieter stimmt deren Geltung ausdücklich schriftlich zu.

3 Nutzungsberechtigung und Registrierung

Bei dem Angebot des online shops PGshoplab.de handelt es sich um einen Mitarbeiterverkauf, d.h der Anbieter stellt dieses Angebot ausschließlich den Mitarbeitern des Procter & Gamble Konzerns in Deutschland zur Verfügung. Nutzungsberechtigt sind daher alle Mitarbeiter der Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG oder eines Ihrer gemäß §§ 15 ff. AktG verbundenen deutschen Unternehmen, sowie deren ehemalige Mitarbeiter, welche eine betriebliche Altersversorgungsleistung von einem dieser Unternehmen beziehen. Die Nutzungsberechtigten Mitarbeiter/ehemaligen Mitarbeiter werden im Rahmen dieser allgemeinen Lieferungs- und Zahlungsbedingungen als "Besteller" bezeichnet.

Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen und im Interesse der Beziehungen von Anbieter zum Handel weist der Anbieter darauf hin, dass im Mitarbeiterverkauf erworbene Produkte nur für den Haushaltsbedarf des Bestellers und dessen Familienangehörigen bestimmt sind (haushaltsübliche Mengen). Ein Weiterverkauf an Dritte ist nicht zulässig. Der Anbieter behält sich vor die mißbräuchliche Nutzung des online shops durch die Sperrung des Zugangs zum online shop abzustellen.

4 Umsatzgrenzen

Es gilt eine monatliche Umsatzgrenze von 500,00 € inkl Umsatzsteuer, sowie eine jährliche Umsatzhöchstgrenze von 3.600,00 € inkl. Umsatzsteuer (Kalenderjahr). Bestellungen die diese Umsatzgrenzen überschreiten werden nicht ausgeführt.

5 Geldwerter Vorteil

Überlässt der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern Waren verbilligt, wie bei den Angeboten des Online Shops PGCompanyShop.de, so liegt in dem Unterschiedsbetrag zwischen dem Preis des Online Shops und dem üblichen Marktpreis ein geldwerter Vorteil, wenn der Arbeitnehmer die Verbilligung nur deshalb erhält, weil er bei seinem Arbeitgeber beschäftigt ist. Dieser geldwerte Vorteil ist grundsätzlich einkommenssteuerpflichtig. Auf den individuellen jährlichen Rabattfreibetrag der Besteller von derzeit 1.080,00 € wird der Anbieter, bzw. das lohn– bzw. rentenzahlende Unternehmen im Sinne des § 3 Abs. 1 Satz 2 dieser AGB jenen Teil des geldwerten Vorteils anrechnen, welcher einkommenssteuerrechtlich anrechenbar ist. Für den nicht-anrechenbaren Teil, bzw. im Falle der Überschreitung des individuellen Freibetrages wird der Anbieter, bzw. das lohn– bzw. rentenzahlende Unternehmen im Sinne des § 3 Abs. 1 Satz 2 dieser AGB für seine Mitarbeiter/Pensionäre die Versteuerung des geldwerten Vorteils übernehmen. Dies ermöglicht, dass alle Nutzungsberechtigten, unabhängig von der arbeitgebenden Gesellschaft im deutschen Procter & Gamble Konzern bis zur genannten Umsatzhöchstgrenze Zugang zu allen im Online Shop gelisteten P&G Produkten zu gleichen Konditionen haben.

6 Vertragsabschluss

Die Bestellung des Bestellers, die durch das Klicken auf den Button „kostenpflichig bestellen“ aufgegeben wird, stellt ein Angebot an den Anbieter zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Anbieter ist nicht verpflichtet das Angebot des Bestellers anzunehmen. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung durch den Anbieter stellt noch keine Annahme des Angebotes des Bestellers dar. Ein verbindlicher Vertrag kommt erst mit der Übermittlung der Versandbestätigung, spätestens jedoch mit Lieferung der bestellten Ware, zustande.

Per Standard können Produkte im online shop wie marktüblich in Verbrauchereinheiten (= 1 Stück) bestellt werden. Einige Produkte werden im online shop allerdings nur in Verkaufseinheiten (= Kisten) angeboten, dies kann insbesondere bei Abverkäufen von Restmengen vorkommen. Die Gründe hierfür liegen im Bereich logistischer Effizienz bzw. Versandschutz und ermöglicht dem Anbieter attraktive Preise im online shop gewährleisten zu können. Der Anbieter behält sich vor, derartige Angebote in Verkaufseinheiten je Besteller zu rationieren (haushaltsübliche Menge).

7 Zahlungsbedingungen

Die Zahlung erfolgt ausschließlich per Bankeinzug mit Einzugsermächtigung über ein Konto des Bestellers. Bei der erstmaligen Registrierung sind die notwendigen Kontendaten vom Besteller anzugeben. Der Kontoinhaber muss identisch mit dem Besteller sein.

Die Zahlung ist fällig mit Zugang der Ware. Mit Eingang der Lieferbestätigung wird der Rechungsbetrag im Wege des Bankeinzugs sofort eingezogen.

Kann eine berechtigte Forderung nicht beglichen werden, wird der Lastschrift widersprochen oder befindet sich der Besteller im Zahlungsverzug behält sich der Anbieter vor den Besteller sofort bis auf weiteres den Zugang zum online shop zu sperren. Der Besteller ermächtigt den Anbieter bzw das lohn – bzw rentenzahlende Unternehmen im Sinne des § 3 Abs. 1 Satz 2 dieser AGB im Falle des Zahlungsverzuges, offene Forderungen im Wege des Einbehalts vom Gehalt bzw den Betriebsrentenzahlungen auszugleichen. Der Anbieter tritt insoweit seine offene Forderung an das lohn – bzw rentenzahlende Unternehmen im Sinne des § 3 Abs. 1 Satz 2 dieser AGB ab.

8 Preise

Alle genannten Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer ohne Kosten von Verpackung und Versand und gelten nur zum Zeitpunkt der Bestellung. Mit Aktualisierung der Internet-Seiten des Anbieters werden alle vorherigen Preise und sonstige Angaben über Waren ungültig. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung gültige Fassung.

9 Lieferbedingungen

Lieferungen sind grundsätzlich nur innerhalb Deutschlands möglich. Die Versandkosten betragen je Lieferung 2,10 € zzgl. MwSt. Ab einem Bestellwert von 40 € erfolgt die Lieferung versandkostenfrei. Die Lieferung erfolgt durch einen nationalen Paketdienstleister an die angegebene Lieferadresse in Deutschland. Die Lieferzeit beträgt ca. 3 - 5 Arbeitstage ab Bestelleingang. Die Lieferungen erfolgen stets nur solange der Vorrat reicht. Teillieferungen sind ausdrücklich vorbehalten. Fehlmengen werden nicht nachgeliefert sondern müssen neu bestellt werden.

Die Lieferzeit verlängert sich angemessen bei die Lieferung beeinträchtigenden Umständen durch höhere Gewalt. Der höheren Gewalt stehen gleich Streik, Aussperrung, behördliche Eingriffe, Energie- und Rohstoffknappheit, unverschuldete Transportengpässe, unverschuldete Betriebsbehinderungen zum Beispiel durch Feuer, Wasser und Maschinenschäden und alle sonstigen Behinderungen, die bei objektiver Betrachtungsweise nicht vom Anbieter schuldhaft herbeigeführt worden sind. Beginn und Ende derartiger Hindernisse wird der Anbieter dem Besteller unverzüglich mitteilen. Besteht das Leistungshindernis in den vorgenannten Fällen länger als 4 Wochen, so ist Besteller zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz bestehen in diesem Fall nicht.

10 Eigentumsvorbehalt

Die bestellte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Anbieters.

11 Widerrufsrecht

Als Verbraucher steht dem Besteller nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein vierzehntägiges Widerrufsrecht zu. Neben diesem gesetzlichen Widerrufsrecht gewährt der Anbieter dem Besteller darüber hinausgehend ein freiwilliges Rückgaberecht. Nachfolgend erhält der Besteller zum einen die gesetzlich geforderte Belehrung zu Voraussetzungen und Folgen des Widerrufsrechts. Zudem erläutert der Anbieter im Anschluss die Einzelheiten eines freiwilligen Rückgaberechts.

Gesetzliches Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Procter & Gamble Service GmbH, Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach a.T., Telefon: 0800 1800598, Telefax,
Email: customerservice@pgcompanyshop.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns oder an das Distributionszentrum Altfeld, Max-Braun-Str. 12, 97828 Marktheidenfeld-Altfeld zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

Ausschluss des Widerrufsrechts

Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen besteht das Widerrufsrecht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind sowie bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

12 Freiwilliges Rückgaberecht

Unabhängig von den oben ausgeführten gesetzlichen Rechten bieten wir dem Besteller zusätzlich ein freiwilliges Rückgaberecht unter folgenden Voraussetzungen an:

Sämtliche Waren, die der Besteller über unsere Websites bestellt hat und die nicht unter die vorstehend genannten Ausschlussgründe zum gesetzlichen Widerrufsrecht (Kundenspezifikation / Gründe des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene) fallen, kann der Besteller innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an die folgende Rücksendeadresse zurücksenden: Distributionszentrum Altfeld, Max-Braun-Str. 12, 97828 Marktheidenfeld-Altfeld.

Voraussetzung für die Ausübung des freiwilligen Rückgaberechts ist jedoch, dass die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Wenn der Besteller von dem freiwilligen Rückgaberecht Gebrauch machen, erstatten wir dem Besteller den von ihm schon geleisteten Kaufpreis. Zusätzlich tragen wir die Rücksendekosten, wenn der Besteller zur Rücksendung der Ware ein kostenloses Rücksendelabel verwendet. Der Besteller wird gebeten, sich zum Erhalt eines kostenlosen Rücksendelabels vor jeder Rücksendung unter 0800 1800598 mit der Beratungshotline in Verbindung zu setzen.

Das gesetzliche Widerrufsrecht wird durch dieses freiwillige Rückgaberecht nicht berührt und steht dem Besteller uneingeschränkt in vollem gesetzlichem Umfang zu.

13 Gewährleistung

Gewährleistungsansprüche des Bestellers bei Mängeln richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen innerhalb der gesetzlichen Fristen, soweit nicht durch nachstehende Regelungen abweichende Regelungen getroffen werden. Schäden, die durch unsachgemäße oder vertragswidrige Maßnahmen des Bestellers bei Aufstellung, Anschluss, Bedienung oder Lagerung hervorgerufen werden, begründen keinen Anspruch gegen den Anbieter. Die Unsachgemäßheit und Vertragswidrigkeit bestimmen sich insbesondere nach den Angaben des Herstellers.

14 Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, wird der Besteller gebeten, diese bitte sofort beim Zulieferer zu reklamieren und mit dem Anbieter Kontakt aufzunehmen, 0800 1800598 / PGshoplab.de. Die Versäumung der Reklamation oder der Kontaktaufnahme zum Anbieter hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche keine Konsequenzen. Für alle während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist auftretenden Mängel der Kaufsache gelten nach Ihrer Wahl die gesetzlichen Ansprüche auf Nacherfüllung, auf Mangelbeseitigung/Neulieferung sowie - bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen - die weitergehenden Ansprüche auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz, einschließlich des Ersatzes des Schadens statt der Erfüllung sowie des Ersatzes Ihrer vergeblichen Aufwendungen.

15 Haftung

Der Anbieter haftet, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht, unbeschränkt.

Ferner haftet der Anbieter für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Besteller regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Anbieter jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Anbieter haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.
Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

16 Aufrechnung / Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder vom Anbieter unbestritten sind. Der Besteller ist ist nicht berechtigt, Zahlungsansprüchen des Anbieters Rechte auf Zurückbehaltung – auch aus Mangelrügen – entgegenzuhalten, es sei denn, sie resultieren aus demselben Vertragsverhältnis.

17 Datenschutz

Die Datenverarbeitung erfolgt nach Maßgabe des geltenden Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetz (TMG). Weitere Informationen über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der für die Anmeldung im online shop und die Ausführung von Bestellungen erforderlichen personenbezogenen Daten durch den Anbieter finden sich in der Datenschutzerklärung einsehbar unter Datenschutzrichtlinie.

18 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Der Anbieter ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen soweit sie in das Vertragsverhältnis mit dem Besteller eingeführt sind einseitig zu ändern, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivivalenzstörungen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder technische Rahmenbedingungen notwendig ist. Über eine Anpassung wird der Anbieter den Besteller unter Mitteilung des Inhaltes der geänderten Regelungen informieren. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn der Besteller nicht binnen 6 Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis uns gegenüber in Schrift- oder Textform widerspricht.

19 Anwendbares Recht

Für den Abschluss und die Abwicklung sämtlicher Bestellungen / Lieferungen gilt deutsches Recht.

Zurück nach oben

General Terms of Payment and Delivery for Product Sales to P&G Staff & P&G Pensioners in Germany

Update: Juli 1st 2020

Procter & Gamble Service GmbH, Sulzbacher Straße 40, 65824 Schwalbach a. T.

1 Designation of Vendor

The provider within the framework of these General Terms of Payment and Delivery is

Procter & Gamble Service GmbH
Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach am Taunus
Aufsichtsratsvorsitzender: Heinz-Joachim Schultner
Geschäftsführer: Janis Bauer, Bettina Buschhoff, Gabriele Hässig, Franz-Olaf Kallerhoff, Nadine Pavia, Stefan Schamberg, Astrid Teckentrup, Matthias Weber
Sitz: Schwalbach am Taunus, Amtsgericht: Königstein im Taunus HRB 6593

(hereinafter referred to as the "Vendor").

Further information about the communication data is listed in the Imprint section at Contact Us.

2 Scope

The delivery of goods and provision of services are carried out exclusively on the grounds of these General Terms of Payment and Delivery, in the version that applies when the order is placed. The Vendor does not accept divergent terms of the Customer unless the Vendor expressly issues its consent to these in writing.

3 Right of Usage and Registration

The offer of the PGshoplab.de online shop is intended for sales to employees, meaning that the Vendor makes these products exclusively available to employees of the Procter & Gamble Group in Germany. Consequently, all employees of Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG or of one of its affiliates in the meaning of Sections 15 et seq. German Companies Act, plus their former employees who receive a company pension from either of these companies, are entitled to refer to this offer. The employees/former employees who have a right of usage are termed "Customer" within the framework of these General Terms of Payment and Delivery.

Due to the legal requirements, and in the interest of the Vendor's dealings with the trade, the Vendor points out that products purchased as sales to employees are intended for use in the household of the Customer and its dependants only (household quantities). A resale to third parties is not permitted. The Vendor reserves the right to deny access to the online shop in the event of misuse.

4 Sales Limits

Sales are limited to the amount of € 500.00 monthly, incl. of VAT, and annually to the maximum amount of € 3,600.00, incl. of VAT (per calendar year). Orders that exceed these limits will not be carried out.

5 Non-cash Benefits

From a fiscal perspective, sales to employees constitute a non-cash benefit. A non-cash benefit is the difference between the price listed in the online shop and the market price (in the open market). Such a non-cash benefit is, as a rule, liable to income tax. From the Customer's individual annual tax allowance, currently in the amount of € 1,080.00, the Vendor, or the company paying the wages/pension in the meaning of Section 3 (1) sentence 2 of these General Terms and Conditions will credit such part of the non-cash benefit which is allowable against income tax. For the part which is not allowable against income tax, or in case the personal allowance is exceeded, the Vendor, or the company paying the wages or pension in the meaning of Section 3 (1) sentence 2 of these General Terms and Conditions shall assume for its employees/pensioners the taxation of the non-cash benefit. This enables all employees/pensioners, regardless of the employing company within the German Procter & Gamble Group, to have access to the P&G products listed in the online shop up to the stated maximum sales limit and subject to the same conditions.

6 Formation of Contract

The Customer's order, which is submitted by clicking on the “kostenpflichtig bestellen” button, constitutes an offer to the Vendor for the formation of a contract of sale. The Vendor is not obliged to accept the Customer's offer. The confirmation of receipt of the order on behalf of the Vendor does not imply an acceptance of the Customer's offer. A binding contract is only formed following the transmission of the delivery confirmation, however no later than upon the delivery of the ordered products.

As per standard, products in the online shop can be ordered in customary consumer units (= 1 piece). However, certain products are available in the online shop in sales units only (= boxes), which may apply to the sale of remaining quantities in particular. The reasons for this are due to logistical efficiency or the protection during transport and enable the Vendor to guarantee attractive prices for the online shop. The Vendor reserves the right to ration such offers for sales units per Customer (household quantities).

7 Terms of Payment

Payment is effected exclusively by direct debit mandate via an account of the Customer. The Customer must supply the necessary account details during the initial registration. The account holder must be identical with the Customer.

Payment is due upon receipt of the products. Upon receipt of the confirmation of delivery the invoice total will be immediately collected by direct debit..

If a justified claim can not be settled, or if the direct debit is objected to, or if the Customer is in default with its payment, the Vendor reserves the right to immediately deny the Customer access to the online shop until further notice. The Customer shall authorise the Vendor or the company paying the wages or pension in the meaning of Section 3 (1) sentence 2 of these General Terms and Conditions in the event of a delayed payment, to offset outstanding claims by way of retaining the amount from the salary or the company pension. Insofar the Vendor assigns its outstanding claim to the company paying the wages or the pension in the meaning of Section 3 (1) sentence 2 of these General Terms and Conditions.

8 Pricing

All prices listed are inclusive of the respectively applicable value added tax, exclusive of the cost of packaging and shipping, and apply only at the moment of placing the order. Once the Vendor's Internet pages are updated, all previous prices and other details regarding the products are void. The decisive version is at all times such version that was valid at the moment of placing the order.

9 Terms of Delivery

Deliveries are effected within Germany only. The cost of shipping per delivery totals € 2.10 + VAT. For order totals in excess of € 40, no shipping costs apply. The delivery will be carried out by a national parcel service provider, to the stated delivery address in Germany. The delivery time is approx. 3 – 5 working days as of the receipt of order. Deliveries are effected while stocks last only. Partial deliveries are expressly reserved. Shortfalls are not delivered subsequently, but must be reordered.

The delivery time is extended in relation to the circumstances of force majeure that impair the delivery. Circumstances of force majeure are equivalent to industrial action, lock-out, official intervention, scarcity of energy and raw materials, transport bottlenecks through no fault, business interruption through no fault such as due to fire, water and machine damage and all other impairments which, subject to an objective consideration, were not culpably caused by the Vendor. The Vendor shall immediately notify the Customer of the moment when such impairments start and end. If the duration of the obstacle impairing the performance in the above-mentioned cases lasts more than 4 weeks, the Customer is entitled to rescind the contract. Further claims, particularly for compensation, do not exist in this case.

10 Reservation of Title

The ordered products remain the property of the Vendor until complete payment.

11 Right to Revocation

Revocation Policy
You may revoke your contract in text form (e.g. letter, facsimile, email) without stating any reasons within 14 days or – if you receive the item before the deadline – also by returning the item. The revocation period commences after receiving these instructions in text form, however not before the recipient receives the products (in the event of recurrent deliveries of similar products, not before receipt of the first partial delivery) and not even before fulfilment of our duties to inform pursuant to Article 246 Section 2 in conjunction with Section 1 (1) and (2) Introductory Law of the Civil Code. To comply with the revocation period the timely forwarding of the revocation or of the product suffices. The revocation is to be sent to: P&G Company Shop Address:
Procter & Gamble Service Germany GmbH – Sulzbacher Str. 40 - 65824 Schwalbach am Taunus
Telephone: 0800 1800598 (revocation not possible via telephone)
Email: customerservice@pgcompanyshop.de

Consequences of Revocation
In the event of an effective revocation, the goods and services received on behalf of both parties are to be returned and any possibly received benefits (e.g. interest) are to be handed over. If you are unable to return to us the goods and services received as well as benefits (e.g. from use) or can return these only partially or only in a deteriorated state, you will have to reimburse the value to us to this extent. You must only replace the value for a deterioration of the item and from benefits received insofar as the benefits or deterioration are due to having handled the item in such a manner which goes beyond an inspection of the properties and of operation. "Inspection of the properties and of the operation" is to be understood as the testing and trying of the individual product, such as it is possible and customary in a shop. Products that are ready to be shipped as a parcel are to be returned at our risk. You shall bear the regular cost of the return if the delivered products comply with the ordered goods and if the price of the returned products does not exceed the amount of € 40 or if, in the event of a higher price of the item at the moment of the revocation you have not as yet settled the consideration or rendered the contractually agreed part payment. Otherwise the return is free of charge for you. Products that can not be shipped as a parcel will be collected from you. Obligations to reimburse payments must be fulfilled within 30 days. The period commences for you upon sending your declaration of revocation or the item, and for us upon receipt of the same.
End of the revocation policy

12 Cost of Returns

The Customer shall bear the regular cost of the return if the delivered product complies with the ordered product and if the price of the returned item does not exceed the amount of € 40 or, in case the Customer has not as yet effected the consideration or a contractually agreed part payment, if the price of the item is higher at the moment of the revocation. Otherwise, the return is free of charge for the Customer.

To facilitate the logistical handling of the return and to reduce the costs of the return shipping, the Customer is asked to contact the information hotline at 0800 1800598 before returning the products.

13 Warranty

The Customer's warranty claims for defects are subject to the legal provisions within the statutory periods unless divergent regulations are made in the following regulations.
Damage resulting from the improper use or measures contrary to the agreement on behalf of the Customer during installation, connection, operation or storage do not give rise to a claim against the Vendor. The question whether a use was improper or contrary to the agreement is determined in accordance with the instructions of the manufacturer.

14 Damage During Transport

If products are delivered that show obvious signs of having been damaged during transport, the Customer is asked to immediately query these with the supplier and to contact the Vendor,
0800 1800598 / PGshoplab.de. Neglecting to complain or contact the Vendor does not entail any consequences in regard to your legal claims. For all defects of the purchased item that arise during the statutory period of warranty, the statutory claims for supplementary performance, rectification of defects/new delivery as well as – if the legal requirements apply – any other claims for a reduction or rescission as well as, in addition, for compensation of damages, apply at your discretion, instead of the fulfilment as well as the compensation for your futile expenses.

15 Liability

The Vendor is fully liable insofar as the cause of the damage is due to intent or gross negligence.

Moreover, the Vendor is liable for slightly negligent violations of major contractual obligations, the violation of which jeopardises achieving the contractual purpose, or the violation of obligations whose fulfilment actually enables the proper performance of the contract per se and the compliance of which the Customer routinely relies on. In this case the Vendor, however, is only liable for the foreseeable damage typical to the contract. The Vendor is not liable for a slightly negligent violation of obligations other than those named in the aforementioned sentences.
The above limitations of liability do not apply in the event of death or injury to body or health, for a defect after assuming a warranty for a property of the product and in the event of fraudulently concealed defects. Any liability subject to the Product Liability Act is not affected by this.

16 Offsetting / Retention

The Customer only has the right to offsetting if its counterclaims have been finalised or if the Vendor does not dispute these. The Customer is not entitled to offset payment claims of the Vendor against retention rights – not even from notifications of defects - unless they result from the same contract.

17 Data Protection

Data are processed subject to the applicable Federal Data Protection Act (BDSG) as well as Telemedia Act (TMG). Zusätzliche Informationen about the type, scope, place and purpose of data collection, processing and use of the necessary personal data required by the Vendor for registration with the online shop and placing orders can be viewed in the Privacy Policy.

18 Amendment of the General Terms and Conditions

The Vendor is entitled to one-sidedly amend these General Terms and Conditions insofar as they have been introduced into the contractual relationship with the Customer, insofar as this is necessary to remedy any belated disruption of the equivalence mandate or for the adjustment to changed statutory or technical general conditions. The Vendor shall communicate any adjustment to the Customer, stating the content of the changed regulations. The amendment will become part of the contract unless the Customer objects to this within 6 weeks following receipt of the notification of amendment regarding the inclusion into the contractual relationship with us in written or text form.

19 Applicable Law

German law applies in regard to the formation and processing of all orders / deliveries.

Info

P&G Companyshop
Procter & Gamble Service GmbH, Sulzbacher Str. 40, 65824 Schwalbach a. T.