Natürliche und synthetische Inhaltsstoffe

Verbraucher bevorzugen intuitiv oft natürliche Inhaltsstoffe, weil sie der Meinung sind, diese Materialien müssten reiner und sicherer als synthetische Inhaltsstoffe sein. Dies ist jedoch nicht immer so.

Sicherheit

Ein natürlicher Inhaltsstoff ist eine Substanz, die in der Natur vorkommt und entweder nicht verarbeitet oder von ihrem natürlichen Zustand getrennt ist. Sowohl für natürliche als auch für synthetische Inhaltsstoffe gibt es einen sicheren und einen nicht sicheren Bereich. Dies gilt selbst für Sonnenlicht, Wasser und Sauerstoff. Die Sicherheit eines Inhaltsstoffes wird letztendlich durch die Menge und seinen Verwendungskontext bestimmt, aber nicht dadurch, ob er natürlich oder künstlich ist.

Vielerorts existiert die Ansicht, dass natürliche Inhaltsstoffe anders im Körper wirken oder an sich sicherer sind als künstliche, synthetische Inhaltsstoffe. Es gibt jedoch keine solide Datengrundlage, die diese Annahme belegen würde. Die FDA erklärt beispielsweise zur Frage über Bio-Inhaltsstoffe in Kosmetika: „Die Herkunft eines Inhaltsstoffes lässt keine Rückschlüsse auf seine Sicherheit zu. Es gibt beispielsweise viele Pflanzen, die giftige oder allergieauslösende Substanzen enthalten, egal ob sie aus biologischem Anbau stammen oder nicht.“ Weitere Informationen zu Bio-Materialien finden Sie auf der FDA-Website.

Gefühl der Sicherheit

Bei P&G bestimmt Ihre Sicherheit die Auswahl unserer Inhaltsstoffe, damit unsere Produkte täglich bedenkenlos verwendet werden können. Künstliche, synthetische Inhaltsstoffe sind manchmal nachhaltiger und verbrauchen weniger Energie und Ressourcen als die Ernte des natürlichen Äquivalents. Dies hängt alles von der Verwendung, vom Kontext und vom Energieverbrauch des bestimmten Inhaltsstoffes oder Produkts ab.