„Stück zum Glück“ baut Spielplätze für alle!

Procter & Gamble und REWE unterstützen gemeinsam mit der Aktion Mensch Kinder mit und ohne Behinderung im gemeinsamen Spiel.

Spielplätze sind ein wichtiger Bestandteil der kindlichen Entwicklung: Sie fördern nicht nur die motorischen Fähigkeiten, sondern bieten auch Möglichkeiten für gemeinsames Spielen und ein soziales Miteinander. In Deutschland gibt es jedoch zu wenige inklusive Spielplätze, auf denen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam Spaß haben können. Das ist das zentrale Ergebnis einer INNOFACT Studie im Auftrag von „Stück zum Glück“.

Nur 36 Prozent der befragten Eltern kennen einen inklusiven Spielplatz. Dabei wünschen sich 65 Prozent der Studienteilnehmer, dass ein Spielplatz auch von Kindern mit einer körperlichen Behinderung genutzt werden kann. In der Wahrnehmung der Befragten wird jedoch nicht genug getan, um Inklusion zu fördern. 63 Prozent haben keine Veränderung des Angebots an inklusiven Spielplätzen in ihrer Gegend wahrgenommen oder sagen, es sei sogar schlechter geworden. Im bundesweiten Vergleich schneidet Frankfurt am Main am besten ab. Hier kennen 47 Prozent der Befragten einen inklusiven Spielplatz, wohingegen es in Berlin/Brandenburg nur 30 Prozent und in Dresden sogar nur 26 Prozent sind.

sun

Hier knüpft die Initiative „Stück zum Glück“ an: Procter & Gamble und REWE setzen sich gemeinsam mit der Aktion Mensch in ganz Deutschland für mehr inklusive Spielplätze ein. Armin v. Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch:„Das gemeinsame Spendenprojekt ‚Stück zum Glück‘ leistet einen wichtigen Beitrag zu mehr Inklusion. Denn wo Inklusion früh gelernt und gelebt wird, entstehen Barrieren im täglichen Umgang gar nicht erst.“

Bereits die Eröffnung des ersten inklusiven Spielplatzes in Köln macht deutlich: auf inklusiven Spielplätzen werden vorurteilsfreie Begegnungen selbstverständlich, wie der entstandene Projektfilm zeigt. Kinder mit und ohne Behinderung erleben auf dem neuen Spielplatz gemeinsame Abenteuer. „Wir freuen uns sehr über den ersten Erfolg unserer gemeinsamen Aktion“, sagt Astrid Teckentrup, Geschäftsführerin Vertrieb von P&G. „Damit schenken wir Kindern und ihren Familien wertvollen Spielraum und können so ihre Lebensqualität nachhaltig verbessern.“

Gemeinsam ein Stück zum Glück beitragen

Und so funktioniert es: Seit dem 30. April können REWE Kunden in ganz Deutschland aktiv zum Neu- und Umbau von inklusiven Kinderspielplätzen in ganz Deutschland beitragen. Mit jedem Kauf eines Produktes aus dem Sortiment von P&G fließt ein Cent in das Projekt „Stück zum Glück“. Mit dieser Aktion werden über einen Zeitraum von drei Jahren eine Million Euro gesammelt, um neue inklusive Spielplätze zu schaffen und bestehende Flächen inklusiv aus- oder umzubauen. Die Projektpartner stellen dabei die Nutzbarkeit über viele weitere Jahre sicher. „Uns war von Anfang an wichtig, dass die Spielplätze nachhaltig gepflegt werden, damit alle Kinder dort dauerhaft spielen können. Wir bei REWE sind glücklich und stolz, bei diesem Vorhaben in Zusammenarbeit mit P&G und der Aktion Mensch helfen zu dürfen“, erklärt Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der REWE Group.

Weitere Informationen zur Aktion „Stück zum Glück“ unter rewe.de/glück.

Cookie-Zustimmung