„Children‘s Safe Drinking Water“-Programm

Sauberes Trinkwasser rettet Leben:

Langjährige Procter & Gamble-Initiative „Children‘s Safe Drinking Water“ startet zum World Water Day gemeinsam mit METRO Cash & Carry Aktion in Deutschland

Schwalbach am Taunus, 16. März 2017. Hilfsbedürftigen und in Not geratenen Familien und insbesondere Kindern rund um den Globus Zugang zu sauberem Trinkwasser zu sichern, dafür setzt sich der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble (P&G) bereits seit 2004 mit dem Children’s Safe Drinking Water-Programm ein. In Zusammenarbeit mit dem U.S. Center for Disease Control and Prevention haben P&G Wissenschaftler die P&G Purifier of Water Packs entwickelt, die verunreinigtes Wasser zu sauberem Trinkwasser aufbereiten. Bis zum Jahr 2020 plant P&G so insgesamt 15 Milliarden Liter sauberes Wasser für Menschen in Not bereit zu stellen.

Anlässlich des United Nations World Water Days, der jährlich am 22. März stattfindet, wird die Aktion auch in Deutschland sichtbar. Gemeinsam mit dem Grosshandelsunternehmen METRO Cash & Carry möchte P&G Bewusstsein für das globale Wasserproblem schaffen und ruft eine Spendenaktion ins Leben. Im Zeitraum vom 6.-31. März spendet P&G für jedes Ariel oder Pampers Produkt, das im METRO Großhandel verkauft wird, einen Tag sauberes Trinkwasser. Über weitere Aktionen im Laufe des Jahres 2017 soll so eine Million Liter sauberes Wasser für bedürftige Menschen auf der ganzen Welt zusammen kommen.

„Wir sind stolz darauf, P&G’s Wasseraufbereitungstechnologie zur Verfügung stellen zu können, um das Leben von Millionen Menschen weltweit zu verändern“, so Astrid Teckentrup, Gewschäftsführerin Vertrieb bei Procter & Gamble. „Sauberes Wasser kann die Gesundheit von Menschen verbessern, Kinder dabei unterstützen in die Schule zu gehen und bessere ökonomische Möglichkeiten für ihre Familien schaffen. Wir sind allen Kunden dankbar, die unsere Marken unterstützen und uns somit helfen, Familien sauberes Wasser zur Verfügung zu stellen, die es dringend benötigen.“

Heiko Hutmacher, Mitglied des Management Board der METRO AG und verantwortlich für Nachhaltigkeit bestätigt: „Als internationales Großhandelsunternehmen mit mehr als 100.000 Mitarbeitern und Millionen von Kunden, trägt METRO Cash & Carry eine besondere Verantwortung. Zusammen mit unseren Mitarbeitern, Kunden und Partnern, konzentrieren wir uns auf die Bewältigung der Probleme, die unsere Kunden, uns selber und die Zukunft unserer Kinder betreffen.“

Mit der Children‘s Safe Drinking Water-Initiative hat P&G bereits 11 Milliarden Liter sauberes Wasser in mittlerweile 85 Ländern zur Verfügung gestellt und mehr als 50 Millionen Dollar investiert. Die Technologie des Programms – der Purifier of Water Pack – ist simpel: In nur 30 Minuten können 10 Liter potenziell tödliches Wasser zu hygienischem und sauberem Trinkwasser aufbereitet werden. Alles, was man zur Wasserreinigung benötigt, sind ein Eimer, ein Löffel und ein Tuch – und ein P&G Purifier Pack. Dabei stellt ein Pack den Wasserbedarf einer fünfköpfigen Familie für einen Tag sicher. P&G arbeitet mit weltweit mehr als 150 Partnern zusammen, damit die Purifier of Water Packs Menschen in Not erreichen.

Weitere Informationen zu der Initiative finden sich unter www.csdw.org.

* Quelle: World Health Organization und UNICEF Joint Monitoring Programme (JMP). (2015) Progress on Drinking Water and Sanitation, 2015 Update und MDG Assessment.


children_safe_drinking_water

10 Milliarden Liter sauberes Trinkwasser: „Children’s Safe Drinking Water“-Programm von Procter & Gamble erreicht neuen Meilenstein

Unternehmen spendet 50.000 US-Dollar an das Deutsche Rote Kreuz zur Sicherung der Trinkwasserversorgung u.a. für Kinder in Flüchtlingscamps

Procter & Gamble (P&G) hat einen neuen Meilenstein beim „Children’s Safe Drinking Water (CSDW)” Programm erreicht: Seit dem Start des CSDW-Programms im Jahr 2004 wurden mit Hilfe von 150 Partnern, darunter der Clinton Global Initiative (CGI), bedürftigen Menschen weltweit insgesamt 10 Milliarden Liter Trinkwasser zur Verfügung gestellt. Wie das Unternehmen heute mitteilte, hat P&G in Deutschland diesen Meilenstein zum Anlass genommen, dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) eine Spende in Höhe von 50.000 US-Dollar zur Unterstützung von Katastrophenhilfe-Einsätzen, unter anderem in Flüchtlingscamps zu überreichen.

A mother with her child

Die Bereitstellung von sauberem Trinkwasser ist für mehr als 660 Millionen Menschen weltweit noch immer eine große Herausforderung. „Soziale Verantwortung ist ein fester Wert bei P&G und seit vielen Jahren in unserer Unternehmenskultur verankert”, sagt Gabriele Hässig, Geschäftsführerin Kommunikation und Nachhaltigkeit bei P&G. „Wir setzen unsere Stärken und Kernkompetenzen dazu ein, Gesundheit und Hygienebedingungen weltweit zu verbessern. Dazu arbeiten wir an sehr langfristig angelegten Programmen, wie dem für sauberes Trinkwasser für Kinder weltweit. Von unseren Partnern beim Roten Kreuz wissen wir, wie schwierig es bei Hilfsaktionen oftmals ist, genügend sauberes Trinkwasser für Kinder sicherzustellen. Das gilt leider auch für viele Flüchtlingscamps. Hier wollen wir helfen.“

Das DRK wird die Spende für die Ausbildung und den Einsatz von FACT-Teams (Field Assessment and Coordination Team) nutzen. Die Teams mit Spezialkenntnissen in den Bereichen wie Trinkwasser, Gesundheit, Hygiene und Logistik werden in unterschiedlichsten Krisensituationen weltweit eingesetzt. „Die Gewährleistung der Trinkwasserversorgung ist eine der wichtigsten und dringlichsten Aufgaben der Katastrophenhilfe. Gerade in der Anfangsphase einer großen Hilfsoperation bieten die FACT-Teams vor Ort umfassende Unterstützung, so dass ein Einsatz koordiniert beginnen und gleichzeitig längerfristige Unterstützung mobilisiert werden kann“, erklärt Clemens Pott, Leiter Logistik & Beschaffung beim Deutschen Roten Kreuz. „Wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit P&G im Rahmen des CSDW-Programms auszubauen. Die finanzielle Unterstützung von P&G wird einen wichtigen Beitrag zur Arbeit des DRK leisten.“

P&G engagiert sich seit über 12 Jahren für die Bereitstellung von sauberem Trinkwasser und hat dazu Investitionen in Höhe von mehreren Millionen Dollar getätigt. Im Kern der Investitionen steht die von P&G und den U.S. Centers for Disease Control and Prevention (CDC) entwickelte „P&G Purifier of Water“-Technologie zur Wasseraufbereitung. Jedes Wasseraufbereitungspaket enthält 4 Gramm Pulver, mit dem 10 Liter stark verunreinigtes Wasser innerhalb von wenigen Minuten zu sauberem Trinkwasser aufbereitet werden können. Das CSDW-Programm hilft so in Notfällen wie Choleraausbrüchen, Erdbeben, Überschwemmungen und anderer Naturkatastrophen. Gemeinsam mit dem globalen Handelspartner Metro mit Hauptsitz in Deutschland hat P&G durch das CSDW-Projekt seit der Flut 2014 in Pakistan etwa 400.000 Menschen mit mehr als 24 Millionen Liter sauberem Trinkwasser versorgen können.

Weitere Informationen bieten ein Demonstrations-Video zur „P&G Purifier of Water“-Technologie sowie die internationale Webseite www.csdw.org des CSDW-Programms.

Mehr dazu