12/10/2020

Zukunftsprojekt für digitales Lernen in der Schule: Procter & Gamble unterstützt Gemeinschaftsprojekt "Digital Sparks" von #WirFürSchule

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben das schulische Bildungssystem in Deutschland vor große Herausforderungen gestellt. Gleichzeitig wurde sichtbar, dass es mehr innovative Projekte braucht, um das digitale Lernen zu fördern und im Schulalltag zu verankern.

Vor diesem Hintergrund haben Verena Pausder (Digitale Bildung für alle e.V.) und Max Maendler (lehrermarktplatz.de) im Mai 2020 den #wirfürschule Hackathon entwickelt und umgesetzt. 6000 Menschen beteiligten sich am Bildungshackathon, der unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und der Kultusministerkonferenz stand. Das Ergebnis: 216 Lösungen für die Schule von morgen, die sowohl mit den Herausforderungen des hybriden Schuljahres, als auch mit dem Bildungssystem Deutschlands befassen. Eine dieser Lösungen sind "Digital Sparks" - fächerverbindende fünftägige Online-Workshops für Schüler ab der 9. Jahrgangsstufe, die in Teams aus unterschiedlichen Schulen durch digitale Werkzeuge zusammenarbeiten.

Das Deutsche Kinderhilfswerk, ROSSMANN und Procter & Gamble unterstützen das Zukunftsprojekt "Digital Sparks" mit 250.000 Euro. Durch dieses Engagement konnten bereits die digitale Plattform der "Digital Sparks" sowie die ersten vier Sparks erstellt werden. Zudem können fünf weitere und damit insgesamt 25 Schulen an der Testphase teilnehmen und die Bewerbungsphase wurde verlängert.

Weitere Infos: Pressemitteilung

Wir für Schule Foto

Die Lernplattform „Digital Sparks“ ist eine von 216 Lösungen für die Schule von morgen, die beim Hackathon #wirfürschule entstanden sind. Procter & Gamble fördert die Projektidee.