P&G Nachhaltigkeitspreis

P&G Nachhaltigkeitspreis honoriert innovative Projekte und wissenschaftliche Arbeiten

Bereits seit 1972 vergibt Procter & Gamble jährlich den P&G Nachhaltigkeitspreis an der Goethe Universität Frankfurt. Dieser Preis ist der älteste dieser Art in Deutschland, der wissenschaftliche Arbeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses auf dem Gebiet des Umweltschutzes honoriert.

P&G Nachhaltigkeitspreis

Der P&G Nachhaltigkeitspreis wird alljährlich an der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main an Doktoranden und Diplomanten vergeben. Der Preis ist mittlerweile mit 5000 Euro dotiert. Seit dem Jahr 1984 wird zusätzlich ein Förderpreis in Höhe von 1500 Euro ausgeschrieben.

Mit beiden Preisen stellt P&G der Universität ein Instrument zur Verfügung, mit dem Hochschullehrer dem talentierten wissenschaftlichen Nachwuchs auch finanziell einen Anreiz bieten können, schwerpunktmäßig auf dem Gebiet des Umweltschutzes zu forschen.

2015 nominierte das Kuratorium wieder zwei erfolgversprechende Nachwuchswissenschaftlerinnen: Den Hauptpreis erhielt Frau Dr. Carolin Völker aus dem Fachbereich Biowissenschaften für Ihre Doktorarbeit „Ecotoxicological Analysis of Silver Nanoparticles: A Contribution to the Risk Assessment of Nanomaterials”. Ausgezeichnet mit dem P&G-Förderpreis wurde Frau Nina-Christin Barth aus dem Fachbereich Geowissenschaften/Geographie (Umweltwissenschaften) für Ihre Masterarbeit „Bewertung der Ökosystemdienstleistung Hochwasserschutz am Beispiel eines Auwaldes in Hessen“.

Beide Preise wurden im Rahmen der Akademischen Feier der Vereinigung der Freunde und Förderer der Universität am 2. Juli 2015 vergeben. Hier finden Sie die Pressemeldung

Alle Preisträger seit 1972 finden Sie hier

Weitere Informationen


Mehr dazu